Über uns

Die Geschichte

Die Drachentöter beriefen sich auf die Sage des Drachens, der angeblich im Naterloch hauste und mit seinem giftigen Atem ringsum Mensch und Vieh anzog und verschlang.

Ein zum Tode verurteilter namens Jozzelin stellte sich in einem, mit schneidenden und stechenden Werkzeugen bestickten Lederkleid und mit Schwert und Dolch der Natter. Diese aber betäubte Jozzelin und verschlang ihn. Doch die schneidenden Waffen Jozzelins durchstachen die Eingeweide des Ungeheuers und mit Hilfe des Dolches verschaffte er sich einen Ausweg aus dem Bauche. Wie er nun den Drachen tot am Boden liegen sah, die ledernen Handschuhe auszog und den mit Gift getränkten Dolch zum Himmel hob, fiel ein Tropfen Nattergift auf seine Hand und gab ihm den Tod.

So nannten sich die Natischer-Fastnächtler fortan "Drachentöter" und ihren Höchsten "Fürstgraf Jozzelin". Ihr Wappentier ist der Drache.